Prof. Dr. Susanne Lilian Gössl

Aktuelles

Deadline 30.4.2020: BDD Wissenschaftsaward 2020 für Doktor- und Abschlussarbeiten

Frau Professorin Gössl ist Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des Wissenschaftsawards des Bundesverband Direktvertrieb Deutschland und ermutigt in dieser Rolle alle Studierenden und promovierte Personen mit einschlägigen Aufsätzen/Abschluss- und Doktorarbeiten aus den Jahren 2018, 2019 und 2020, sich zu bewerben.
Bis zum 30. April 2020 können Arbeiten eingereicht werden. Insgesamt werden im Rahmen des BDD-Direktvertriebskongresses bis zu sechs Preise verliehen. Prämiert werden die beste Doktorarbeit oder ein herausragender Fachaufsatz in einer wissenschaftlichen Zeitschrift im Bereich Wirtschaftswissenschaften oder Rechtswissenschaften sowie Abschlussarbeiten, die sich mit wirtschaftswissenschaftlichen Fragen des Direktvertriebs / Social Sellings befassen.
Mit Direktvertrieb ist der persönliche Verkauf von Waren und Dienstleistungen außerhalb von Geschäftsräu-men an Endkunden gemeint (z.B. Partyverkauf, Heimdienste, Network-Marketing, Einzelberatungen in oder vor der Wohnung des Kunden, temporäre Stände in Einkaufszentren und Fußgängerzonen). Nicht davon erfasst sind Internetverkäufe, es sei denn, sie sind Teil eines Multikanalvertriebs, der auch den Direktvertrieb umfasst, und die Arbeit beleuchtet die Wechselwirkung zwischen Internethandel und Direktvertrieb.
Die Ausschreibung samt Informationen zu den einzureichenden Unterlagen ist als pdf online hier abrufbar.
 

14.4.2020, 16.00 Uhr: Veranstaltung zur Examensvorbereitung in Corona-Zeiten

08.04.2020
 
Frau Professorn Gössl wird am Dienstag, dem 14.4.2020, um 16:00 Uhr eine etwa einstündige Live-Veranstaltung durchführen, in der sie Tipps und Hinweise zur Examensvorbereitung gerade in der aktuellen Situation gibt und auch für Rückfragen und weiteren Input zu Verfügung steht. Der Link wird über OpenOlat  denjenigen bekannt gegeben, die im WuV-Kurs angemeldet sind.
Sollten Sie - entweder, weil Sie von einer anderen Uni kommen oder weil Sie nicht angemeldet sind - hierüber keine Nachricht erhalten können, schicken Sie gerne von Ihrer Uni-E-Mail-Adresse eine kurze Nachricht und wir lassen Ihnen die relevanten Informationen zukommen.
Teile der Veranstaltungen werden zurzeit bearbeitet und anschließend online gestellt. Sie erfahren hier sowie auf den Social Media-Kanälen (facebook, instagram) davon.
 

Stellenausschreibung Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in

24.03.2020

An der Professur für Zivilrecht und Digitalisierung im deutschen, ausländischen und Internationalen Privatrecht (Prof. Dr. Susanne Gössl, LL.M.) der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ist zum baldmöglichen Zeitpunkt die Stelle als

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/d/m)
mit Zielrichtung Promotion

befristet für die Dauer von zunächst 36 Monaten zu besetzen. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt die Hälfte einer Vollbeschäftigung (zzt. 19,35 Std.). Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen der tarifrechtlichen Voraussetzungen in die Entgeltgruppe 13 TV‑L. Die Lehrverpflichtung beträgt zwei Lehrveranstaltungsstunden.

Daneben sind auch Bewerbungen für eine Beschäftigung neben dem Referendariat oder neben einem Promotionsstipendium (ein Viertel der Vollbeschäftigung) erwünscht.

Die Bewerber*innen sollten die Erste Juristische Prüfung mit mindestens „vollbefriedigend“ und einen zivilrechtlichen Schwerpunkt absolviert haben. Es werden ausdrücklich auch Personen zu einer Bewerbung aufgefordert, welche die 1. Juristische Prüfung noch nicht abgeschlossen haben, dies aber kurz bevorsteht. Der Nachweis über die bestandene 1. Juristische Prüfung muss spätestens zum Einstellungstermin vorgelegt werden. Insbesondere ist die Stelle geeignet für Personen mit Interesse in Fragen der Digitalisierung sowie dem Internationalen Privat- und Verfahrensrecht und der Bereitschaft, sich entsprechend einzuarbeiten. Fremdsprachenkenntnisse sind ebenfalls von Vorteil. Es wird die Gelegenheit zur Promotion geboten, diese kann aber auch bei einer anderen Person erfolgen. Die Stelle umfasst die Mitwirkung an Forschung und Lehre in den genannten Gebieten. 

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ist bestrebt, den Anteil von Wissenschaftlerinnen in Forschung und Lehre zu erhöhen, und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. 

Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden schwerbehinderte Bewerber*innen bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. 

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben. 

Ihre schriftliche Bewerbung senden Sie bitte mit den üblichen Unterlagen bis zum 5. April 2020 (auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen) an sgoessl@law.uni-kiel.de oder an:

Prof. Dr. Susanne Gössl, LL.M. (Tulane)

Professur für Zivilrecht und Digitalisierung im deutschen, ausländischen und
Internationalen Privatrecht

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Leibnizstraße 4
24118 Kiel

Bewerbungsunterlagen, die per Post eingehen, werden nicht zurückgesandt, sondern nach Abschluss des Verfahrens vernichtet.
 

Hier können Sie die Stellenausschreibung als PDF-Datei downloaden.

Die Stellenausschreibung finden Sie auch auf der Seite der Uni Kiel.

 

Ausfall Präsenzveranstaltungen WuV-Kurs

23.03.2020

Die letzte Woche des WuV-Kurs (16.-18.3.) musste aufgrund der aktuellen Situation in Deutschland leider ausfallen. Die Unterlagen, insbesondere Falllösungen und Übersichten, die in dieser Woche vorgestellt worden wären, finden sich samt weiteren Hinweisen in OpenOLAT. Wir hoffen, dass diese Sie bei der Examensvorbereitung unterstützen können. Für Fragen steht Frau Professorin Gössl Ihnen unter sgoessl@law.uni-kiel.de zu Verfügung. Wir wünschen trotz der aktuellen Einschränkung viel Erfolg und Durchhaltevermögen bei der Examensvorbereitung!

 

Lesung WuV-Kurs Schuldrecht BT

01.02.2020

Im März wird Frau Professorin Gössl die Vorlesungen im Rahmen des Examensvorbereitungsprogramms der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Kiel im März den Wiederholungs- und Vertiefungskurs zum Schuldrecht BT lesen.

Mehr dazu finden Sie unter Lehrveranstaltungen.

Achtung! Die regulären Kurszeitenhaben sich verschoben! Der Kurs zum Schuldrecht BT wird vom 2. bis 24. März 2020 immer monatgs, dienstags und mittwochs von 9 bis 13 Uhr stattfinden.