Prof. Dr. Susanne Lilian Gössl

Aktuelles

Seminar im WS 2021/22


Frau Professorin Gössl bietet im WS 2021/22 ein Seminar zur Digitalisierung an.

Am 29.10.21 um 11 Uhr findet via Zoom eine Vorbesprechung statt. Den Link für das Zoom-Meeting finden Sie bei OpenOlat.

Das Seminar findet am 12. und 13. Januar 2022 statt. Abgabe der schriftlichen Ausarbeitung ist am 31.12.2021.

Stellenausschreibung

22.9.2021

Am Zentrum für Digitalisierung und Recht der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel sind zum 1. November 2021 zwei Stellen als

wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in mit Zielrichtung Promotion 

befristet bis zum 31. Oktober 2024 zu besetzen. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt die Hälfte der einer entsprechenden Vollbeschäftigung (z. Zt. 19,35 Stunden). Das Entgelt richtet sich bei Vorliegen der tarifrechtlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe TV-L E 13. 

Eine der beiden Stellen ist dem Öffentlichen Recht zuzuordnen, die andere Stelle dem Zivilrecht.

 

Aufgabengebiete: Zu den Aufgaben gehören:

  • Fachspezifische Lehrveranstaltungen im Umfang von zwei Lehrveranstaltungsstunden/Woche
  • Forschungsleistungen im Bereich Öffentliches Recht oder Zivilrecht mit dem Ziel der Promotion  
  • Mitwirkung an den Aufgaben des Zentrums:  
    • Unterstützung bei Forschung, Lehre und Prüfungen im Öffentlichen Recht oder im Zivilrecht mit Schwerpunkt Digitalisierung des Rechts
    • Konzeptionelle Mitarbeit bei der Entwicklung neuer digitaler Lehrformate o Betreuung digitaler Lernprojekte

 

Einstellungsvoraussetzungen:   

  • Erstes oder Zweites Juristisches Staatsexamen mind. mit der Note „vollbefriedigend“
  • herausragende Kenntnisse im Öffentlichen Recht (für die Stelle im Öffentlichen Recht) oder im Zivilrecht (für die Stelle im Zivilrecht)
  • besonderes Interesse an Fragen der Digitalisierung des Rechts; Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, aber wünschenswert
  • Erwünscht ist zudem ist ein Forschungsvorhaben im Bereich der Digitalisierung des Rechts
     

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel versteht sich als moderne und weltoffene Arbeitgeberin. Wir begrüßen Ihre Bewerbung unabhängig ihres Alters, ihres Geschlechts, ihrer kulturellen und sozialen Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexuellen Identität. Wir fördern die Gleichberechtigung der Geschlechter. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

 

Diese Ausschreibung richtet sich gleichermaßen an Beschäftigte des Landes Schleswig-Holstein und an externe Bewerberinnen und Bewerber.

 

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein: Bewerbungen von Schwerbehinderten und ihnen Gleichgestellten werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

 

Für tarifrechtliche Fragen sowie Fragen zum Verfahren steht Ihnen Frau Christiane Voß, Email: cvoss@uv.uni-kiel.de oder Tel. 0431 880-4900 gerne zur Verfügung.

 

Bei fachlichen Fragen zum Anforderungsprofil und den damit verbundenen Aufgaben wenden Sie sich bitte per E-Mail an Prof. Dr. Dr. Ino Augsberg (augsberg@law.uni-kiel.de) (für die Stelle im Öffentlichen Recht) oder Frau Prof. Dr. Susanne L. Gössl (sgoessl@law.unikiel.de) (für die Stelle im Zivilrecht.

 

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen als eine zusammengefasste PDF-Datei (diese sollte die Größe von 10 MB nicht überschreiten) bis zum 15. Oktober 2021 per E-Mail an:

Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

Hier können Sie die Stellenausschreibung als PDF-Datei downloaden.

Neuregelungen im BGB zu digitalen Inhalten

Materialien zu den Neuregelungen im BGB zu digitalen Inhalten.

Frau Professorin Gössl hat in einer Veranstaltung einen Überblick über die Neuregelungen in den §§ 327 ff. BGB zu digitalen Inhalten gegeben. Diese treten am 01.01.2022 in Kraft und sind daher besonders für die künftigen Examensdurchgänge von Relevanz.

Die Materialien können Sie hier downloaden:

Veranstaltungen im SoSe 2021

Überblick über die von Frau Prof. Gössl im SoSe 2021 angebotenen Veranstaltungen.

Im SoSe 2021 liest Frau Professorin Gössl die Vorlesung

  • "Gewerblicher Rechtsschutz" (SP 4.3) 
  • Im WuV-Kurs: Gesetzliche Schuldverhältnisse (April) und Sachenrecht II (Mai)

 

Weiterhin bietet Frau Professorin Gössl ein Seminar zu Themen der Digitalisierung an.

 

Das Seminar wird kombiniert mit einer Probe-Schwerpunktarbeit im SP 4.3, steht aber darüber hinaus auch anderen Studierenden mit Interesse an Fragen der Digitalisierung offen. Die genauen Termine werden in der Vorbesprechung abgesprochen. 
U.a. können folgende Themenbereiche bearbeitet werden:

1) Einsatz von Algorithmen im Verfahren (u.a. Probleme der Neutralität, der Diskriminierung …)
2) Einsatz von Chat-Bots bei der Rechtsberatung  
3) Rechtspersönlichkeit und Haftung von Künstlicher Intelligenz 
4) Video-Verhandlung in Verfahren (Gerichtsverfahren, Schiedsverfahren, sonstigen ADR-Verfahren)
5) Wikipedia in der Gerichtsverhandlung
6) Umsetzung der DSM-RL in Deutschland
7) Digitale Güter im zukünftigen deutschen Zivilrecht
8) …

Studierende werden darüber hinaus eingeladen, eigene Themenvorschläge einzubringen und innerhalb dieser Themenfelder eigene Ideen oder Konkretisierungen vorzuschlagen.


Die Vorbesprechung findet am 16.4.2021 um 16:00 Uhr statt. Bitte melden Sie sich bis zum 15.4., 12:00 Uhr unter agoetz(at)law.uni-kiel.de an, Sie erhalten dann den Einladungs-Link zeitnah zugesandt.

Veranstaltungen im WS 2020/2021

Überblick über die von Frau Prof. Gössl im WS 2020/21 angebotenen Veranstaltungen.

Im WS 2020/2021 liest Frau Professorin Gössl die Vorlesungen

  • "Urheberrecht" (SP 4.3) (auf Open Olat)  Meeting-ID: 849 8439 0876 Kenncode: 280793

und

  • "Vertiefung des Rechts der AGB und Verbraucherrecht" (Sp. 1.1) (auf OpenOlat). 

 

Weiterhin bietet sie ein

  • Seminar zu Themen der "Digitalisierung im deutschen, ausländischen und Internationalen Privat- und Verfahrensrecht" (auf OpenOlat)

an.

Im WuV-Kurs liest sie den Intensivkurs II/2020 und Gesetzliche Schuldverhältnisse im Frühjahr 2021

Die Kurse sind über OpenOlat zu erreichen. Bei Schwierigkeiten, auf die Kurse zuzugreifen, wenden Sie sich bitte an den Lehrstuhl.

Digital Law – der neue Blog für Recht & Digitalisierung

26.08.2020

http://www.blogs.uni-kiel.de/digitallaw/

 

Professorin Dr. Gössl und ihr Team haben einen neuen Blog eingerichtet. Dieser Blog soll allen interessierten Personen die Möglichkeit geben, sich zu den verschiedensten Themen mit Bezug zu Digitalisierung und Recht zu informieren oder – nach Absprache – gegebenenfalls auch selbst Artikel einzureichen.

Inhaltlich finden sich hier im Schwerpunkt Beiträge zu den Themen Digitalisierung und Recht, etwa Datenschutz, KI, Legal Tech, eGovernment, Medienrecht und Online-Streitbeilegung.

Schauen Sie vorbei oder schreiben Sie mit!

 

Stellenausschreibung

22.9.2021

Am Zentrum für Digitalisierung und Recht der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel sind zum 1. November 2021 zwei Stellen als

wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in mit Zielrichtung Promotion 

befristet bis zum 31. Oktober 2024 zu besetzen. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt die Hälfte der einer entsprechenden Vollbeschäftigung (z. Zt. 19,35 Stunden). Das Entgelt richtet sich bei Vorliegen der tarifrechtlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe TV-L E 13. 

Eine der beiden Stellen ist dem Öffentlichen Recht zuzuordnen, die andere Stelle dem Zivilrecht.

 

Aufgabengebiete: Zu den Aufgaben gehören:

  • Fachspezifische Lehrveranstaltungen im Umfang von zwei Lehrveranstaltungsstunden/Woche
  • Forschungsleistungen im Bereich Öffentliches Recht oder Zivilrecht mit dem Ziel der Promotion  
  • Mitwirkung an den Aufgaben des Zentrums:  
    • Unterstützung bei Forschung, Lehre und Prüfungen im Öffentlichen Recht oder im Zivilrecht mit Schwerpunkt Digitalisierung des Rechts
    • Konzeptionelle Mitarbeit bei der Entwicklung neuer digitaler Lehrformate o Betreuung digitaler Lernprojekte

 

Einstellungsvoraussetzungen:   

  • Erstes oder Zweites Juristisches Staatsexamen mind. mit der Note „vollbefriedigend“
  • herausragende Kenntnisse im Öffentlichen Recht (für die Stelle im Öffentlichen Recht) oder im Zivilrecht (für die Stelle im Zivilrecht)
  • besonderes Interesse an Fragen der Digitalisierung des Rechts; Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, aber wünschenswert
  • Erwünscht ist zudem ist ein Forschungsvorhaben im Bereich der Digitalisierung des Rechts
     

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel versteht sich als moderne und weltoffene Arbeitgeberin. Wir begrüßen Ihre Bewerbung unabhängig ihres Alters, ihres Geschlechts, ihrer kulturellen und sozialen Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexuellen Identität. Wir fördern die Gleichberechtigung der Geschlechter. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

 

Diese Ausschreibung richtet sich gleichermaßen an Beschäftigte des Landes Schleswig-Holstein und an externe Bewerberinnen und Bewerber.

 

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein: Bewerbungen von Schwerbehinderten und ihnen Gleichgestellten werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

 

Für tarifrechtliche Fragen sowie Fragen zum Verfahren steht Ihnen Frau Christiane Voß, Email: cvoss@uv.uni-kiel.de oder Tel. 0431 880-4900 gerne zur Verfügung.

 

Bei fachlichen Fragen zum Anforderungsprofil und den damit verbundenen Aufgaben wenden Sie sich bitte per E-Mail an Prof. Dr. Dr. Ino Augsberg (augsberg@law.uni-kiel.de) (für die Stelle im Öffentlichen Recht) oder Frau Prof. Dr. Susanne L. Gössl (sgoessl@law.unikiel.de) (für die Stelle im Zivilrecht.

 

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen als eine zusammengefasste PDF-Datei (diese sollte die Größe von 10 MB nicht überschreiten) bis zum 15. Oktober 2021 per E-Mail an:

Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

Hier können Sie die Stellenausschreibung als PDF-Datei downloaden.